Monatsübersicht

18-0110

Aus der Praxis - für die Praxis

Bildungsurlaub, Kindertagesstätten kompetent leiten/zertifizierte Fortbildung zur Kindergartenfachwirt/in, Fortbildung für Erzieher/innen

Kinder eignen sich die Welt im Spiel an und das mit Berufliche Weiterbildung und Qualifizierung für die Leitung von Kindertagesstätten. Zertifizierte Ausbil- dung zum Kindergartenfachwirt/in, 250 Stunden, an 15 Wochenenden (Freitag/Samstag) plus je zwei Bildungsurlaubswochen.

Beginn des Kurses:
10. bis 14.09.2018 mit der ersten Bildungsurlaubswo- che. Es folgen dann neun Wochenenden (Freitag ab 16.oo Uhr/Samstag bis 16.oo Uhr) einmal pro Monat. Es gibt eine 2. Bildungsurlaubswoche in 2019 und weitere sechs Wochenenden.

Leitideen der Ausbildung:
Erarbeitung von Faktoren für eine wertschätzende Unternehmenskultur, die ein Modell für die Pädagogik der Einrichtung darstellt. Der betriebliche Alltag und die Erfahrungen und Fragestellungen der Teilneh- menden stehen im Mittelpunkt der gemeinsamen Kursarbeit. Bewährte und erfahrene Leiter/innen und pädagogische Fachberater/innen geben Impulse und unterstützen den Lernprozess.

Diese Langzeitausbil- dung wendet sich zum einen an Kolleg/innen, die eine Leitungsfunktion anstreben und sich vorher „fit für Führung“ machen wollen. Zum anderen sind auch Kindergartenleiter/innen angesprochen, die motiviert sind, vorhandene Routinen zu überprüfen und neue Kompetenzen zu erwerben. Denn natürlich gilt gerade unter schwierigen Bedingungen: Auf die Führung kommt es an!

Infoveranstaltung: 27.08.2018 um 16:30 Uhr im Ev. Bildungshaus Rastede
250 STD Langzeitfortbildung,
2 Bildungsurlaubswochen,

ca. einmal pro Monat ein Wochenendseminar (Fr/Sa) - nicht in den Ferien
In Kooperation mit:
Ev. Bildungswerk Ammerland
Ansprechpartner: Peter Tobiassen
EBA Westerstede

04488 77151 (peter.tobiassen@evlka.de) 

Termin:

10.09.2018 | Beginn | 10:00 Uhr

21.03.2020 | Ende      | 16:00 Uhr

Seminarleitung:

Claus Brehme,
Martina Rambusch-Nowak

Seminargebühr:

2175 Euro

18-0212

Tanzen im Sitzen

Seminar für Interessierte, Tanzleiter/innen oder Gedächtnistrainer/innen, die Tanzen im Sitzen in ihre Stunden einfließen lassen möchten.

Tanzen im Sitzen ist Bewegung zur Musik ohne jeden Leistungsdruck. Die Tanzfreude steht dabei im Vordergrund. Ganz nebenbei werden Beweglichkeit, Koordination, Gedächtnis, Reaktion, Ausdauer und nicht zuletzt die Lachmuskeln gefördert. Tanzen im Sitzen ist sehr kommunikativ und zugleich gesund- heitliche Prävention! 

Die Tänze können je nach Zielgruppe sehr flott und anspruchsvoll sein, ebenso können Tänze im Sitzen auch für demenziell erkrankte Menschen geeignet sein.

In diesem Kurs werden Tänze im Sitzen aus den Hef- ten des Bundesverbandes für Seniorentanz vermittelt. 

Referentin:
Christiane Raschke, Tanzleiterin
und Ausbildungsreferentin des Bundesverbandes Seniorentanz 

Termin:

13.09.2018 | Beginn | 15:00 Uhr

14.09.2018 | Ende      | 13:00 Uhr

Seminarleitung:

Meike Janßen

Seminargebühr:

100,00 €

18-0213

tanz mit - bleib fit

Seminar für Tanzleiter/innen und Interessierte und Teilnehmer/innen, die ihre Kenntnisse im Seniorentanz vertiefen möchten

Tanzen macht Spaß und gibt Flügel! Tanzen ist der einzige Sport, der von der Kindheit bis hin zum Alter ausgeübt werden kann! Tanzen spricht Körper, Geist und Seele an! In dieser Fortbildung werden abwechs- lungsreiche und vielseitige Tänze aus verschiedensten Ländern angeboten.

Dabei wird auch auf die methodische und didaktische Vermittlung eingegangen. 

Viele Tanzformen werden im Programm vertreten sein wie Mixer, Square, Kreis- und Gassentänze. Die Wün- sche der Teilnehmer/innen werden gern berücksichtigt. 

Referentin:
Christiane Raschke, Tanzleiterin und Ausbildungsreferentin des Bundesverbandes Seniorentanz 

 

Termin:

14.09.2018 | Beginn | 15:00 Uhr

16.09.2018 | Ende      | 13:00 Uhr

Seminarleitung:

Meike Janßen

Seminargebühr:

155,00 €

18-0214

Meine Zeit in Gottes Händen

Seminar für Pfarrer/innen, Diakon/innen und Interessierte

„Ich wäre so gern gekommen, aber mir fehlte die Zeit!“ Wo ist sie denn und warum haben wir weniger Zeit – trotz vieler digitaler Hilfsmittel?

Sanduhren, Sonnenuhren und Dalis fließende Uhren sind Symbole oder Bilder für die Vergänglichkeit. Schon früh fanden Künstler ihre eigenen Symbole für die Zeit und die Begrenztheit des Lebens: Vanitas und Memento mori. Auch zeitgenössische Künstler wie u.a. Gerhard Richter, Christian Boltanski oder die junge Künstlerin Alicja Kwade (Biennale 2017) befassen sich mit dem 

Thema Zeit und Vergänglichkeit. Ausgehend vom Text des Predigers (3, 1-8) und eigenen Zeiterfahrungen machen wir uns auf die Suche nach unseren Bildern für das nicht fassbare Phänomen. Malerisch, grafisch, colla- gierend bis hin zu reliefartigen und/oder objekthaften Darstellungsformen ist es möglich den eigenen Weg

zu gehen. Am Ende des Seminars wird eine Vielzahl eigener „Zeitbilder und -objekte“ entstanden sein.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, wer Lust hat, sich diesem Thema künstlerisch zu nähern, ist hier richtig! 

In Kooperation mit:
Niedersächsisches Pastoralkolleg

Termin:

24.09.2018 | Beginn | 16:00 Uhr

28.09.2018 | Ende      | 14:00 Uhr

Seminarleitung:

Meike Janßen

Seminargebühr:

275,00 €

18-0215

Interkulturelle Kinderakademie 2018

Seminar für Familien

Wir laden Familien mit Ihren Kindern im Alter von
8 bis 12 Jahren ein, sich auf spannende Weise mit einem Thema zu beschäftigen. In Begleitung mindestens
eines Erwachsenen (Väter, Mütter, Großeltern, Paten,
Tanten oder Onkel ...) lernen Kinder gemeinsam mit
den „Großen“. Dieses Bildungsangebot richtet sich an die ganze
Familie. Gemeinsam Zeit verbringen, gemeinsam
lernen, zusammen Spaß und Freude haben und neue

 

Bekanntschaften schließen. Das Entdecken und Erleben
wird dabei im Vordergrund stehen. Viele kreative Ange-
bote laden zum Mitmachen ein.
Unsere Referentinnen und Referenten werden sich mit
altersgerechten Methoden an alle Teilnehmer/innen
wenden. Ein Wochenende, an dem die Kinder die
Erwachsenen einmal ganz anders erleben können (und
natürlich auch umgekehrt).


In Kooperation mit:
Arbeitsstelle für Kulturelle Bildung
in der Ev. Luth. Kirche in Oldenburg
Landesjugendpfarramt der Ev.-Luth.
Kirche in Oldenburg
Yezidisches Forum

 

Termin:

28.09.2018 | Beginn | 16:30 Uhr

30.09.2018 | Ende      | 14:30 Uhr

Seminarleitung:

Heike Scharf

Seminargebühr:

145,00 €; 1 Kind/1 Erwachsener (Ermäßigung auf Anfrage) jedes weitere Kind 35,00 € jeder weitere Erwachsene 115,00 €

18-0304

Körpersprache und Kommunikation

Seminar für alle Interessierten

Die Sprache des Körpers verstehen und
erfolgreich kommunizieren

Haben Sie manchmal auch das Gefühl, dass Sie
und andere Menschen aneinander vorbei reden? In Gesprächen übersehen wir häu g die Sprache, die beiläu g neben der gesprochenen ausgetauscht wird. Signale des Körpers, wie Mimik und Gestik, haben ihr ganz eigenes Vokabular und drücken viel direkter Stimmungen und Gefühle aus als die gesagten Worte. Lernen Sie die Körpersprache Ihrer Mitmenschen 

aufmerksamer zu beobachten, um dann entsprechen- de Muster der Körpersignale erkennen und im letzten Schritt angemessen darauf reagieren zu können. Ver- bessern Sie Ihre Kommunikation und Gesprächsfüh- rung, indem Sie mehr Aufmerksamkeit und Bewusst- sein für die unausgesprochene Sprache entwickeln. Zahlreiche praktische Übungen werden Ihnen helfen auch im Alltag die unausgesprochenen Signale des Körpers achtsamer wahrzunehmen und darauf reagieren zu können. 

Termin:

07.09.2018 | Beginn | 16:30 Uhr

09.09.2018 | Ende      | 14:00 Uhr

Seminarleitung:

Swen Engel

Seminargebühr:

170,00 €

18-0411

Notfallseelsorge-Ausbildung in 2018

Seminar für hauptamtliche und ehrenamtliche Seelsorger/innen

Nach dem Curriculum „Gemeinsame Qualitätsstan- dards und Leitlinien zu Maßnahmen der Psychosozi- alen Notfallversorgung für Überlebende, Angehörige, Hinterbliebene, Zeugen/und oder Vermissende im Bereich der Psychosozialen Akuthilfe“ .

Ca. alle drei Jahre bietet die Ev.-Luth. Kirche einen Ausbildungsgang „Notfallseelsorge“ für haupt- und ehrenamtliche Seelsorger/innen an.

Die Ausbildung, die 80 Unterrichtseinheiten umfasst, qualifiziert ehrenamtliche Seelsorger/innen zum Einsatz in der Notfallseelsorge. Notfallseelsorger/innen absolvieren in Deutschland eine vereinheitlichte Aus- bildung und schulen sich kontinuierlich weiter.

Die Ausbildung wird vom Konföderationsbeauftragten für Notfallseelsorge in Niedersachsen zertifiziert und wird in ganz Deutschland als PSNV-Ausbildung (Psy- chosoziale Notfallversorgung) anerkannt.

 

Hauptamtliche Seelsorger/innen nehmen zum Er- langen der Qualifikation an zwei Wochenenden teil, ehrenamtliche Seelsorger/innen machen zusätzlich die Basisqualifikation „Seelsorge“. 

Weitere Informationen und Anmeldung bei:

Janina Harms
Tel.: 0441 7701 – 135
Mail: Janina.Harms@kirche-oldenburg.de 

Termine:
20.–22.04.2018, Notfallseelsorge-Modul, Stapelfeld 4.–6.05.2018, Basismodul, Blockhaus Ahlhorn
15.–17. Juni 2018, Basismodul, Stapelfeld
17.–19. August 2018, Basismodul, Blockhaus Ahlhorn
14.–16. September 2018, Notfallseelsorge-Modul, Ev. Bildungshaus Rastede 

In Kooperation mit:
Referat Seelsorge der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg 
 

Termin:

14.09.2018 | Beginn | 16:30 Uhr

16.09.2018 | Ende      | 14:00 Uhr

Seminarleitung:

Julia Neuschwander, Leitung Refe- rat Seelsorge der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg 

Päd. Verantwortung:
Martina Rambusch-Nowak

Seminargebühr:

Auf Anfrage

18-0412

Seelsorge an Jugendlichen mit psychischen Erkrankungen

Fachtag für Pfarrpersonen, Diakon/innen, Berater/innen, ehrenamtliche Seelsorger/innen, weitere Interessierte

Ehrenamtliche und hauptamtliche Seelsorger/innen sind oft gut geübt im Kontakt mit Jugendlichen, aber manchmal unsicher im Kontakt mit Jugendlichen mit psychischen Erkrankungen. Um Teilhabe zu ermöglichen und kirchliche Mitarbeitende dazu einzuladen, ist es sinnvoll, sich über Erkrankungen und Förder- möglichkeiten gut zu informieren.

Ziel des Tages ist es, mit einer re ektierten eigenen Haltung in die eigene Praxis zu gehen.
Das kann sowohl die Seelsorge an Jugendlichen in der Kirchengemeinde betreffen als auch in der Schule, an Kindertagesstätten, im Konfirmanden- und
Konfirmandinnenunterricht, in der Jugendarbeit oder an besonderen kirchlichen Orten wie im Krankenhaus und in der Justizvollzugsanstalt.

 

An diesem Fachtag arbeiten wir an unserer eigenen seelsorglichen Haltung und re ektieren daraufhin gemeinsam die eigenen Praxisfelder. 

Weitere Fachreferentinnen sind Vera Meyer (Schwerpunkt KiTa und Kinder und Jugendliche mit Behinderungen, Förderung und Therapie) und Kathrin Cordes (Psychologin mit Schwerpunkt Jugendhilfe).

Information und Anmeldung:
Janina Harms
Tel.: 0441 7701 – 135
Mail: Janina.Harms@kirche-oldenburg.de 

In Kooperation mit:
Referat Seelsorge der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg 

Termin:

24.09.2018 | Beginn | 09:00 Uhr

24.09.2018 | Ende      | 15:00 Uhr

Seminarleitung:

Julia Neuschwander, Leiterin Referat Seelsorge 

Päd. Verantwortug:
Martina Rambusch-Nowak

Seminargebühr:

Auf Anfrage

18-0606

Ausbildung Spiel- und Theaterpädagogik/Playing Arts 2017 bis 2019

Ausbildung für Lehrer/innen, Pädagog/innen, Interessierte

Musiktheater / Musical
Das Musiktheater hat sich als künstlerische Ausdrucksform
nicht nur an Theatern etabliert, sondern erfüllt
auch im theaterpädagogischen Feld eine wichtige Rolle.
Die Referent/innen bringen einen reichen Erfahrungsschatz
in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen,

Erwachsenen und Senior/innen mit und werden den
Teilnehmenden Methoden und Herangehensweisen des
Musiktheaters näher bringen. Gemeinsam wird eine
musikalisch - theatrale Präsentation erarbeitet.

Termin:

21.09.2018 | Beginn | 15:30 Uhr

23.09.2018 | Ende      | 14:30 Uhr

Seminarleitung:

Swen Engel

Seminargebühr:

auf Anfrage

  • 2017 | Monatsübersicht
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember